Loading...


Skipnavigation


Teaser

  • Sonderausstellung Wagner, Hoffmann, Loos
  • Wachsende Sammlung Hofmobiliendepot
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Arbeitszimmer Franz II./I.
  • Pfeifen
  • Sissi im Film
  • Biedermeierkoje mit Tigerfell
  • Spucknäpfe

Teasermenü


Hauptmenü


Klickpfad


Seiteninhalt

Hauptinhalt

Habsburgersaal

Rollstuhl von Elisabeth Christine (Mutter Maria Theresias)
Rollstuhl von Elisabeth Christine
Sarg Kaiser Maximilians
Sarg Kaiser Maximilians

Durch sieben Jahrhunderte war das „Haus Österreich“ untrennbar mit der Dynastie der Habsburger verbunden. Die Kontinuität der Erbfolge als Voraussetzung der Machterhaltung und Sicherung der Erblande bestimmte Bündnis- und Kriegsdiplomatie, aber auch Heiratspolitik und Familienleben der Habsburger. Nach dem Aussterben der männlichen Linie im 18. Jahrhundert überwand Kaiserin Maria Theresia die politischen Turbulenzen und die Erbfolge und wurde durch den reichen Kindersegen Begründerin der Familie Habsburg-Lothringen.

Geburt und Tod, Feste und politische Ereignisse, religiöse und weltliche Zeremonien und nicht zuletzt Alltagsleben spiegeln sich in den Objekten wider, die die einzelnen Familienmitglieder in ihrem Leben umgaben. Sie werfen nicht selten ein Licht auf die verschiedenen Charaktere der Familie. Umgekehrt gewinnen die Relikte des persönlichen Gebrauchs an Erinnerungswert und musealen Wert durch Mythen, Geschichte und Geschichten, die sich um diese Personen ranken.

Bookmark und Website teilen


Seiten-Fußbereich

KalenderFacebookTwitterBlogInstagram