Loading...


Skipnavigation


Teaser

  • Wachsende Sammlung Hofmobiliendepot
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Arbeitszimmer Franz II./I.
  • Pfeifen
  • Sissi im Film
  • Biedermeierkoje mit Tigerfell
  • Spucknäpfe

Teasermenü


Hauptmenü


Klickpfad


Seiteninhalt

Hauptinhalt

Kaiser Franz Joseph Saal

Weiß-Gold Sessel um 1850/60
Weiß-Gold Sessel um 1850/60
Schlafzimmer von Kaiserin Elisabeth in Gödöllö
Sisis Schlafzimmer in Gödöllö

Im Zuge der Revolution von 1848 hatte Kaiser Ferdinand I. zugunsten seines Neffen Franz Joseph abgedankt.

Der junge Monarch sollte als österreichischer Kaiser im Reichskanzleitrakt der Wiener Hofburg, der 1806 mit dem Ende des römisch-deutschen Reiches seine Verwaltungsfunktion verloren hatte, residieren. „Herstellungen im blondel’schen Styl“, so nannte man das Neorokoko, begannen.

Als Kaiser Franz Joseph 1854 Elisabeth, Herzogin in Bayern, heiratete, wurden für die junge Kaiserin die an den Reichskanzleitrakt anschließenden Räume der Amalienburg neu eingerichtet. In den Räumen blieb die originale Rokokoausstattung erhalten und wurde im gleichen Stil ergänzt.

In Schloß Schönbrunn bezog Kaiser Franz Joseph I. nach 1848 das Appartement seines Vorgängers im Hietzinger Trakt. Für Elisabeth wurde 1854 neben den Räumen ihres Gemahls auch ein Appartement im „blondel’schen Styl“ eingerichtet.

Ebenso wurde das Appartement des jungen Kaiserpaares im Blauen Hof von Laxenburg, einem weiteren Sejour-Ort der kaiserlichen Familie, in den 1850er Jahren neu eingerichtet.

Neben diesen regelmäßig benutzten ‚Appartements verfügte das Kaiserpaar über mehrere „Absteigequartiere“ für Reisen, etwa in der Salzburger Residenz oder in der Innsbrucker Hofburg. Beide Appartements wurden für die „allerhöchsten Gäste“ im „blondel’schen Styl“  neu ausgestattet.

Die imperialen Wohnräume boten demnach ein recht einheitliches Bild. Dort, wo es zu repräsentieren galt, bedeutete kaiserliche Wohnkultur: weiß-gold-gefasstes Neorokoko-Mobiliar, zumeist tapeziert mit rotem Seidendamast.

Bookmark und Website teilen


Seiten-Fußbereich

KalenderFacebookTwitterBlogInstagram