Loading...


Skipnavigation


Teaser

  • Wachsende Sammlung Hofmobiliendepot
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Arbeitszimmer Franz II./I.
  • Pfeifen
  • Sissi im Film
  • Biedermeierkoje mit Tigerfell
  • Spucknäpfe

Teasermenü


Hauptmenü


Klickpfad


Seiteninhalt

Hauptinhalt

Bugholzmöbel Thonet

Bugholzmöbel ...
Bugholzmöbel ...
... der Gebrüder Thonet
... der Gebrüder Thonet

Die von Michael Thonet kreierten Möbel aus gebogenem Holz illustrieren die Entwicklung vom traditionellen Tischlerhandwerk zur industriellen Möbelproduktion auf beispielhafte Weise. Die beiden Räume, die das Hofmobiliendepot diesem wichtigen Thema der Designgeschichte widmet, wurden im Sommer 2007 neu gestaltet.

Um 1830 begann Michael Thonet (1796-1871) in Boppard am Rhein mit dem Biegen von Holz zu experimentieren. Ein Stuhl aus dieser Zeit ist seit kurzem im Hofmobiliendepot zu sehen.

Erst kürzlich gelang es dem Hofmobiliendepot, den frühest bekannten Thonet-Stuhl Nr. 14 anzukaufen. Es handelt sich derzeit um den einzigen "14er" aus Schichtholz in Museumsbesitz.

Neben den klassischen Kaffeehaus-Stühlen produzierten die Gebrüder Thonet Schaukelstühle für das bürgerliche Wohnzimmer und Kindermöbel, die den spielerischen Abschluss der neuen Thonet-Präsentation bilden.

Bookmark und Website teilen


Seiten-Fußbereich

KalenderFacebookTwitterBlogInstagram