Zum Inhalt

Als Präventivmaßnahme zur Eindämmung von Infektionen durch das Coronavirus (Covid-19) schließt das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort auf Grundlage des Erlasses des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz ab sofort alle Standorte (Schauräume) der SKB (Schloß Schönbrunn, Kaiserappartements/Sisi Museum/Silberkammer (Hofburg Wien), Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden) für Gäste bis auf Weiteres! Mehr Details. 

11. März 2020

Alle Standorte der Schloß Schönbrunn Kultur- u. Betriebsges.m.b.H. bis auf Weiteres geschlossen 

Sehr geehrte MedienvertreterInnen,

bezüglich des Umgangs mit der Situation rund um das Coronavirus orientieren wir uns seitens SKB (Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.) an der Empfehlung der WHO bzw. der Weisung des Gesundheitsministeriums und der Bundesregierung. Situationen wie diese sind auch im Sicherheitskonzept der SKB berücksichtigt.

Als Präventivmaßnahme zur Eindämmung von Infektionen durch das Coronavirus (Covid-19) hat das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort auf Grundlage des Erlasses des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz alle Standorte (Schauräume) der SKB (Schloß Schönbrunn, Kaiserappartements/Sisi Museum/Silberkammer (Hofburg Wien), Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden) für Gäste bis auf Weiteres geschlossen. In Schönbrunn ist ebenfalls die Gastronomie geschlossen. Der Schlosspark in Schönbrunn (Österreichische Bundesgärten) öffnet mit 14. April 2020.

   Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Mag.a Petra Reiner
Stabstelle Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin
+43 1 811 13 461
reiner@schoenbrunn.at 

Mag.a Evelyn Larcher
Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 811 13 340
larcher@schoenbrunn.at 


3. März 2020

„Sisi“ – Eine Ausstellung geht auf Reisen

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. entsendet „Kaiserin Elisabeth“ in den kommenden Jahren im Rahmen einer Wanderausstellung international auf Reisen. Zahlreiche und teils noch unbekannte Exponate aus der hauseigenen Kaiserin Elisabeth-Sammlung geben authentische Einblicke in das Leben der facettenreichen Kaiserin, fernab von Klischees und Mythen. Die erste Station der Sonderausstellung „Sisi“ ist von 21. März bis 20. November 2020 in Österreichs größter barocker Schlossanlage Schloss Hof in Niederösterreich. Weiterführende Informationen und ausgewähltes Bildmaterial finden Sie hier.

Presseaussendung zum Download


26. Februar 2019

märklinMODERNE – Architektur in Miniatur

 Von 11. März bis 12. Juli 2020 zeigt das Hofmobiliendepot die Ausstellung „märklinMODERNE – Architektur in Miniatur“ des Online-Magazins moderneREGIONAL
gemeinsam mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main und der architekturgalerie am weißenhof in Stuttgart. Die Ausstellung zeigt, wie die „große“
Architektur ihren Weg auf die Modellbahnplatten fand und wie architekturbegeistert die Modelleisenbahner der Wirtschaftswunderjahre wirklich waren. Präsentiert werden
ausgewählte Modellbausätze der Nachkriegsmoderne. Zu sehen gibt es Villen, Hochhäuser, Tankstellen, Bahnhöfe sowie eine Megacity. Großformatige Fotos, Audio- und Videodokumente ergänzen die einzeln vorgestellten Bausätze und lassen die BesucherInnen an der Leidenschaft für das Modellbauen teilhaben. Zwei Modellbahnanlagen bringen Bewegung in die Ausstellung, die im Hofmobiliendepot um eine Modelleisenbahn aus Oberösterreich und ein Modell des Wiener Westbahnhofs ergänzt wird. Weiterführende Informationen und ausgewähltes Bildmaterial finden Sie hier.

Presseaussendung zum Download


25. Februar 2020

Rekordjahr 2019 für die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. (SKB) setzt ihren Erfolgskurs fort und verzeichnet Gäste-Zuwächse an allen Standorten. Der Gesamtumsatz der SKB belief sich 2019 nach ersten Berechnungen auf rund 72.000.000,- Euro und ist somit wieder eine Steigerung zum Vorjahr um etwa 14 Prozent. Davon stammen circa 70 Prozent aus Ticketverkäufen, je rund 15 Prozent aus Shopeinnahmen sowie aus Vermietungen und Verpachtungen. Die BesucherInnen-Zahlen SKB weit verzeichneten an allen Standorten Zuwächse und beliefen sich auf circa 5.522.000 gesamt. In Schönbrunn wurde mit 4.255.000 Eintritten wieder ein Rekordergebnis erreicht und erstmals die Vier-Millionen-Grenze überschritten. Weiterführende Informationen und ausgewähltes Bildmaterial finden Sie hier.

Presseaussendung zum Download


15. Jänner 2020

„Die Couch des Kaisers oder Wie kommt der rote Teppich in die Hofburg?“

Eine Spezialführung in das „Möbellager der Republik“ im Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Presseaussendung zum Download

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung