Zum Inhalt
4. März 2015 bis 26. Juli 2015
Plakat Küchen Möbel
4. März – 26. Juli 2015
Die moderne Einbauküche mit normierten Schrankelementen, Wasseranschluss und fix eingeb auten Elektrogeräten ist erst im Laufe des 20. Jahrhunderts entstanden. Die Geschichte der Kücheneinrichtung reicht jedoch viel weiter zurück. Jahrtausende lang wurde am offenen Feuer gekocht und eine einzige Küche versorgte das gesamte Hauswesen – ob am Bauernhof oder in der gesamten Wiener Hofburg.

Den Schwerpunkt der Ausstellung bildet die Entstehung der kompakten Kücheneinrichtung für jede Wohnung. Die 1926 von der Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky entwickelte „Frankfurter Küche“ ist das bekannteste Beispiel dafür. Aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Einbauküchen für breite Bevölkerungsschichten tatsächlich zur Selbstverständlichkeit. Ab den 1970er Jahren suchten Designer hingegen nachneuen Küchenkonzepten.

Küchen/Möbel. Design und Geschichtefügt sich in die Reihe der Ausstellungen zur Kulturgeschichte des Wohnens im Hofmobiliendepot ein. Sie wird kuratiert von Dr. Eva B. Ottillinger. Die Exponate stammen aus der hauseigenen Sammlung und von zahlreichen Leihgebern.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung